Menü Schließen

Methoden

Wenn du eine dir namentlich bekannte Methode suchst

Wir nehmen bewusst sehr unterschiedliche Methoden, Spiele und Lernarrangements auf, die sehr unterschiedliche Haltungen zum Thema Geld und Wirtschaften oder Vorstellungen von Geld widerspiegeln bzw. ermöglichen (s.a. dazu mehr am Ende der folgenden Tabelle). Für fast jede hier aufgeführte Methode bieten wir inzwischen eine eigene kleine Einleitung, um auf sie neugierig zu machen (in der Spalte links neben der Abbildung). Zur Beschreibung der Methoden nutzen wir sogenannte Steckbriefe mit einheitlich festgelegten Kategorien, die wir hier näher erläutern. In der folgenden Tabelle finden sich in der rechten Spalte die Links zu den bereits vorhandenen Steckbriefen als PDFs zum Herunterladen.

Unten folgt eine alfabetische Auflistung der Methoden, die wir gefunden und beschrieben haben. Weitere sind bei unseren Recherchen und Gesprächen aufgetaucht, die wir ggf. noch beschreiben werden. Diese Aufstellung hilft natürlich nur den Nutzenden, die genau unsere Bezeichnungen der Methoden kennen, um sie in der Liste finden zu können.

Eine Sortierung nach inhaltlichen Gesichtspunkten bieten wir dagegen hier an:

1. Wie nehmen wir unser Geld wahr, mit welchen Annahmen gehen wir daran und was projizieren wir darauf? (Wahrnehmungen, Haltungen und Projektionen)

2. Wie funktioniert und wirkt unser Geld in Wirtschaft und Gesellschaft? (Wirkung und Funktion)

3. Wie ist unser Geld konstruiert und verfasst? (Wesen und Konstruktion)

4. Wie können wir besser mit unserem Geld umgehen bzw. es besser lenken? (Haushalten und Lenkung)

5. Wie können wir unser Geld neu und besser gestalten? (Wandelpotenziale und Neukreation)

Möchtest du uns ein Spiel, eine Methode oder ein Erfahrungsarrangement mitteilen?

Wenn du eine weitere Methode kennst, die gut in diese Sammlung passen würde, dann kanst du gern mit uns Kontakt aufnehmen. Vielleicht findest du auch eine neue eigene Methode oder ein Spiel, das deine Vorstellung von Geld noch besser wiedergibt als die anderen. Dann würden wir uns freuen, davon zu erfahren!

Unsere Übersicht

Stand 30.10.2023

Methode1 i.w.S.
(darunter werden auch aufgeführt:
Spiel, Lern- oder Erfahrungsarrangement,
Gestaltungsimpuls)
Steckbrief
zum Runterladen
BBielefelder Werte-Scheine
von Marie-Pascale Gräbener und Kerstin Große-Wöhrmann
PDF
CCashflow-Spiel von Robert T. KiyosakiPDF
DDas Geld kommt zu Besuch (Rollenspiel)

PDF
Denk-Partnerschaft nach Nancy Kline

PDF
EEmpowered Fundraising nach John Croft


folgt
Goldesel Erwin Lorenzen - pixelio.deEs war einmal“ (Improtheater-Märchen)
PDF
FFinanzkooperative

PDF
Forumtheater nach Augusto Boal
PDF
GGeldbörsenschauPDF
Geldbrunnen von Lino Alexander Zeddies

PDF
Geldspiel von Magrit Kennedy

folgt
Gradido-Spiel von Teresa Karayel

PDF
HHaushaltsbuch führen

PDF
Liebesgabe oder Teufelszeug?
(Umgang mit Widersprüchen und Vielfalt)
PDF
MMonetarium

PDF
MonopolyPDF
OOeconomia von Samirah KenawiPDF
Das Öffentliche-Güter-Spiel „mit schlechten Regeln“

folgt
RReise nach Jerusalem („gehacked“)PDF
SSoziometrische AufstellungenPDF
Systemwechsel-Spiel von Euro zu Gradido von Teresa KarayelPDF
TU-Prozess kurzgefasst, mit BodenankernPDF
WWas würden Sie für Geld tun?PDF
  1. Die Bildnachweise finden sich in der Regel hinter dem Link auf die jeweilige Abblildung. Nicht alle hier verwendeten Fotos erfordern diese Angabe. ↩︎

Welche Methoden nehmen wir auf?

Wir nehmen Methoden auf, die „irgendwie“ mit Geld zu tun haben und uns als Teilnehmende entweder eine öffnende, bewusst machende und/oder schöpferische Haltung ermöglichen oder dazu anregen, eine ganz andere Haltung als wir bisher kennen wahrzunehmen.

Was meinen wir mit „irgendwie mit Geld zu tun haben“? Das bedeutet für uns: In unserem Projekt geht es immer um die quantitativen und materiellen Aspekte unserer Werte und Güter, es geht uns um deren mengenmäßige Beschreibung (also um ihre Quantifizierung). Bei unseren hier versammelten Methoden muss daher nicht immer anfassbares Geld im Spiel sein.

Für unser Projekt schauen wir uns in verschiedenen Handlungsfeldern und Fachdisziplinen um: im Coaching und in der Organisationsentwicklung, im therapeutischen Bereich ebenso wie in der Spielewelt und auch in der Kunst, um viele sehr unterschiedliche Methoden – immer in einem weiten Sinn verstanden – zusammenzutragen.

Weitere Methoden, die wir aus Kapazitätsgründen noch nicht bearbeiten konnten

Stand 22.01.2024

Methode i.w.S. – die meisten mit Netzlink
AAnonyme Unterverdiener1
BBargeld-Challenge
(von Hansjörg Stützle)
2
Bieterrunde3
CCommunity Currency Game4
CurrencyLab Game5
DDas Gesellschafts-Spiel6
Das neue Geld7
Der große Reibach8
Dialog über Währungen
(Reihe von digitalen (Zoom-)Treffen über Währungen bzw. Geld, entwickelt von Anna-Lisa Schmalz)
9
Droptalk Money (in der Entwicklung)
(von Michael Schoett und Zoran …)
10
E€uro bleib‘ im Vulkanland!
(von Klemens Franz)
11
FFlexonomics
(Sammlung von Geld-Lern-Spielen von Jens Martignoni, einige davon wurden hier aufgenommen)
12
GGrassroots Economics Community Currency Game13
HHamsterrad
(nach Walter Berger)
14
JJosefspfennig
(Exponentielles Wachstum durch Zinseszins-Mechanik)
15
LLa Corbeille (Trading Floor) (von Sibylle Saint Girons und Matthew Slater)16
Legislatives Theater (nach Augusto Boal; siehe auch Forumtheater)17
LEGO Serious Play
(von Johannes Rosenberger)
18
Lernreise Geld der GLS-Bank
(von Florian Mende und Falk Zientz)
19
MMoneyMaker-Brettspiel
(von der niederländischen Organisation ‚Ons Geld‘)
20
QQuartier-Geld-Simulation
(von Jens Martignoni)
21
SSchenkgeldexperimente
(nach Joshua Conens, Jonas von der Gathen und Hanna Pfützenreuter)
22
Schokoladenspiel23
Serious Funny Money Game / Aardbron
(von Martien van Steenbergen)
24
Serious Gaming25
Stadt-Geld-Spiel
(von Jens Martignoni)
26
Statt Führung: Stadtbegegnung!
(Idee zu einem Erfahrungsarrangement – einer „Metamethode“ – von Peter Frommherz und Holger Kreft)
27
Systemische bzw. Struktur-Aufstellungen
(Aufstellungen nach verschiedenen Schulen: „klassisch“, z.B. nach B. Helllinger oder auch
4D-Mapping von Arawana Hayashi und Otto Scharmer)
28
WWIRKRAFT-Spiel29
XXY-Spiel
(eine Annäherung an das Gefangenendilemma)
30